Konzertankündigung ‚Akdenizli spielt Weltklassik am Klavier‘ 29.01.12 in Bremen

Meryem Natalie Akdenizli gibt am 29. Januar in Bremen ein Konzert unter dem Motto „Weltklassik am Klavier“.

Akdenizli spielt Weltklassik am Klavier

Pianistin präsentiert Werke von Bach, Debussy und Liszt in Bremen

Bremen (ken). In der Reihe „Weltklassik am Klavier“ gastiert am Sonntag, 29. Januar, die Pianistin Meryem Natalie Akdenizli mit Werken von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Claude Debussy und Franz Liszt in der DKV-Residenz in der Contrescarpe. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Pianistin Meryem Natalie Akdenizli am Konzertflügel

Meryem Natalie Akdenizli gibt am 29. Januar in Bremen ein Konzert unter dem Motto ,,Weltklassik am Klavier“

Beginnend im Barock gibt Meryem Natalie Akdenizli zunächst Einblicke in die Musikgeschichte, bevor sie die Chromatische Fantasie in d-Moll BWV 903 von Johann Sebastian Bach präsentiert. Daran schließt sich Ludwig van Beethovens Sonate op. 57 in f-Moll (Appassionata) an.

Weiter führt die musikalische Reise in die Epoche des Impressionismus. Dabei informiert die Pianistin musikalisch und erzählerisch über die Preludes von Claude Debussy. Den Abschluss des Konzerts bildet Franz Liszts Etude d’Exécution Transcendente Nr. 10 f-Moll.

Bereits im Alter von 15 Jahren debütierte Meryem Natalie Akdenizli in der Liederhalle Stuttgart mit Beethovens zweitem Klavierkonzert und gab dort kurze Zeit später ihren ersten Klavierabend. 2001 absolvierte die Künstlerin ihre Diplomprüfung an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen. Seit 2005 vervollkommnet sie ihre Kenntnisse an der Hochschule für Musik in Hannover.

Meryem Akdenizli ist Trägerin zahlreicher Preise nationaler und internationaler Wettbewerbe. Im deutschen und türkischen Rundfunk werden ihre Studio- und Live-Aufnahmen ausgestrahlt. Im Fernsehen war sie ebenfalls live zu erleben. Seit 2006 gibt sie regelmäßig Gesprächskonzerte an Schulen im In- und Ausland, um klassische Musik vor allem auch jungen Leuten zugänglich zu machen.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt am 2012-01-21 unter „Was läuft!“

Dieser Beitrag wurde unter Konzertankündigungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.